WIR HABEN WAS GEGEN SCHIMMELPILZE UND BAKTERIEN
Logo

REFERENZEN / SANIERUNGSBEISPIELE

In diesen Bereich haben wir eine kleine Auswahl von Sanierungsberichten eingestellt, die uns von Sanierungsfachfirmen zur Verfügung gestellt wurden. Durch Anklicken der einzelnen Links gelangen Sie zu den kompletten Informationen.

JATI SCHIMMELPILZ-ENTFERNER

Tiefgarage

Industriegebäude

Dachstuhl eines Bahnhofs

Öffentliches Gebäude

Kirchenorgel

Blockhaus

Garagendecke
Schimmelpilz in einer Holzdecke

Gewächshaus

Pferdestall

Autowaschstrasse

Wasserhochbehälter

Bürogebäude

Fensterproduktionshalle
Kirche

Dachstuhl

Schimmelpilz im Dachbodenbereich

Geruchsneutralisation

Sanierung eines landwirtschaftlichen Betriebes

Sanierung ehemaliges Kloster

Jati beseitigt Amtsschimmel

JATI ESTRICHDÄMM-DESINFEKTION

Keimtötende Behandlung einer Sporthalle

Großküche

Geschossdecke

Krankenhaus

508 m² kontaminierte Estrichdämmung

Anwendung Jati EstrichDämm-Desinfektion

Hochwasserschaden
Gebrochene Hauswasserleitung

Rohrbruch

Heizungsrohrbruch

Hochwasserschaden im Rohbau

Wasserrohrbruch im Duschraum

Schaden durch Sickerwasser

Rückstau im Revisionsschacht
Hochwasserschaden Wohnanlage

Regenwasserschaden

Fäkalienschaden

Toilettenrohrbruch

Spülmaschinenabfluss in die Dämmung

7000 Liter EstrichDämm-Desinfektion

JATI 2K-DESINFEKTIONS-SCHAUM

Begrenzter Wasserschaden

Cafeteria eines großen Gewerbeobjektes
Wasserschaden im Ankleidezimmer

Randfugen reinigen
Seniorenheim
Bei Fragen zu den einzelnen Referenzen kontaktieren Sie uns bitte.


.
X

508 m² KONTAMINIERTE ESTRICHDÄMMUNG

In einer Schule mit angegliedertem Internat wurde bei einem Umbau das Abflussrohr nicht angeschlossen. So gelangte über acht Jahre Grauwasser in die Estrichdämmung des gesamten Kellergeschosses. Aufgrund des noch anhängigen Rechtsstreits zwischen vermeintlichem Schadensverursacher und Betreiber, sowie aus Kosten- und logistischen Gründen, kam ein Rückbau der 508 m² mit anschließendem Neuaufbau nicht in Frage. Außerdem musste der Betrieb der Wäscherei und der Großküche möglichst reibungslos weitergeführt werden.


Sanierung bei reduziertem Betrieb

Da nur während der Schulferien ein reduzierter Betrieb der Küche und Wäscherei stattfand, musste die komplette Sanierung bis zum Ende der Ferien abgeschlossen sein. Aufgrund des Bodenaufbaus und der möglichst kurzen Dauer der Trocknung wurde im Schiebezugverfahren mit Hephafiltern und Wasserabscheidern gearbeitet.


Spülung der Dämmschicht vor Trocknung

Vor der 28 Tage dauernden Trocknung fand eine Dekontaminierung der Estrichdämmschicht mit JATI ESTRICHDÄMM-DESINFEKTION statt. Hierbei wurde die Wirkstofflösung bis Oberkante Estrich in den Bodenaufbau eingebracht. Vor Trocknungsbeginn wurden außerdem schimmelpilzbefallene Wände mit aufsteigender Feuchte mit einer Wirkstoffkombination von Wasserstoffperoxyd und Fruchtsäuren behandelt. Nach entsprechender Einwirkzeit wurde der abgetötete Schimmelpilz fachgerecht beseitigt. Nach 2 Tagen erfolgte ein neuer Anstrich. Abschließend wurde in allen Räumen mit einem Produkt auf gleicher Wirkstoffbasis die Raumluft behandelt. Dieser Arbeitsgang dauerte 1,5 Stunden. Für die 1.400 m² Raumluft wurden 5 Liter Sporenvernichter mit dem Kaltnebelgerät Nebulo ausgebracht. Zur Unterstützung der Wirkstoffverteilung in den Räumen wurden Ventilatoren eingesetzt. Die Vernebelung der Räumlichkeiten erfolgte abends; bereits am nächsten Morgen konnten die Betreiber der Wäscherei und der Großküche die Räume wieder uneingeschränkt nutzen.


Materialverbrauch und Durchführung

Für 508 m² Estrichdämmung wurden ca. 800 Liter gebrauchsfertige Lösung Jati EstrichDämm-Desinfektion angemischt. Dies entspricht ungefähr 24 Liter Konzentrat der 2-Komponenten-Wirkstofflösung. Angerührt wurde in 80 Liter Mörtelwannen. Da die Wirkstofflösung gut in die Dämmung einlief, wurde diese mittels Gießkannen eingebracht. Für das Herstellen und Einbringen der Wirkstofflösung benötigten 3 Personen ca. 2,5 Stunden inklusive der Rüstzeit vor Ort nebst Kernbohrungen. Um sicher zu gehen, dass die Wirkstofflösung alle Bereiche der Estrichdämmung erreicht hatte, wurden zunächst die Pegelstände der Bohrlöcher überprüft. Mit Teststreifen wurde die ausreichende Wirkstoffkonzentration in den verschiedenen Bodenöffnungen kontrolliert. Nach einer mindestens 15-minütigen Einwirkzeit im gesamten Kellergeschoss wurde die Wirkstofflösung wieder abgesaugt. Zur Trocknung wurden Geräte der Firma Trotec eingesetzt.


Grundriss
Bodenaufbau:

Bodenplatte, Schweißbahn, Dämmung aus XPS 6 cm stark, Zementestrich 4-6 cm, mineralischer Oberbelag (Fliesen).


Überprüfung des Sanierungserfolges

Die keimabtötende Wirkung hat man anhand von Materialproben durch das ACB-Labor, Münster, überprüft. Auch hinsichtlich der Beseitigung des Schimmelpilzes wurde der Sanierungserfolg bestätigt.

Die Sanierungsmaßnahme wurde im Juni 2007 durchgeführt. Bis heute, fast 2 Jahre später, hat es noch keine Beanstandung gegeben. Die Sanierung und Trocknung des Objekts wurde von der Fa. Frank Masson, Fürth, durchgeführt (www.frank-masson.de)

Fotos von der Sanierungsmaßnahme

Prüfberichte



Der gelb hinterlegte Bereich zeigt die guten Sanierungsergebnisse.

Download als pdf




Der gelb hinterlegte Bereich zeigt die guten Sanierungsergebnisse.

Download als pdf


Der Sanierungs-, die Prüfberichte und die Fotos wurden uns von der Firma Frank Masson, F�rth zur Verfügung gestellt.

AGB KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG SITEMAP

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Copyright JatiProducts 2004-2018 - Alle Rechte vorbehalten.